Nach dem Motto “Je oller desto doller” bietet diese Gruppe einmal in der Woche eine Kombination aus Gymnastik und Spiele. Jeder Trainingsabend beginnt mit 30 Minuten Gymnastik. Danach wird im monatlichen Wechsel Handball, Basketball, Badminton oder Volleyball gespielt. Jeden 5. Mittwoch im Monat ist Fußball angesagt. Das Wort Turnen übersetzen wir mit Touren, die mindesten einmal im Jahr stattfinden. Zielgruppe sind Männer ab 50.

  • Ansprechpartner:
Der Teamchef und Fitnesstrainer Der Stellvertreter
Bruno Haarmann

Bruno Haarmann

Dieter Hügelmeyer

Dieter Hügelmeyer

Tel.: 05407/6881 Tel.: 05407/7310
  • GTS – Historie Link zu “GTS von Anfang an” (von Hans Meyering)
  • Termine:
  • GTS Weihnachtsturnier 18.12.2019 und 8.1.2020
  • Trainingszeiten:
    Mittwochs von 19:30 bis 21:00 Uhr in der alten Halle. In den Ferien nach Absprache.
  • Wann spielen wir was:
Dezember 2019 Training für das Weihnachtsturnier/ Turnier         
Januar 2020 Turnier/Handball  (29.1. Fußball)
Februar 2020 Handball
März 2020 Basketball 
April 2020 Basketball  (29.4. Fußball)
Mai 2020 Volleyball
Juni 2020 Volleyball
Juli 2020 Handball/ Sommerpause
August 2020 Sommerpause
September 2020 Handball (30.9. Fußball)
Oktober 2020 Basketball  
November 2020 Basketball & Training für das Weihnachtsturnier
Dezember 2020 Training für das Weihnachtsturnier/ Turnier

Highlights 2020:

19/20.9.2020 GTS Sommertour

Wie in jedem Jahr hatte der Festausschuss für dieses September Wochenende unsere Sommertour geplant. Doch es war nicht wie jedes Jahr, denn Corona verhinderte die ursprünglich geplante Tour und forderte vom Orgateam viel Kreativität bei der Tourenplanung. Umso erfreulicher war die Nachricht, dass die GTS Tour trotz Corona stattfinden konnte. Natürlich unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen wie Abstand, Maske, usw.

Und wie jedes Jahr, schossen die Spekulationen über die Tour in alle Richtungen, doch jeder Versuch dem Festausschuss irgend welche Informationen zu entlocken scheiterte.

So trafen sich 17GTS‘ler am Samstag Morgen kurz nach Mitternacht bei strahlendem Sonnenschein und lausiger Kälte an der alten Turnhalle. Zum Aufwärmen ging es über dem Gruthügel zum Industriemuseum, wo auf uns ein leckeres Frühstück wartete. Dann waren es nur ein paar Meter zu den Osnabrücker Dampflockfreunden, die uns ihre sehr interessanten Gebäude und Fahrzeuge zeigten.

Höhepunkt war die Besichtigung der Werkstatt im alten Brechwerk und der alten Schinkel-Dampflok, die kurz vor ihrer Fertigstellung (in 2 Jahren) war. Hier wurde es einigen GTS’lern doch sehr heiß, aber nicht vom Wetter sondern wegen der unendlichen Arbeit, die in so eine Restaurierung gesteckt werden muss. Hier merkte man den Dampflokfreunden an, dass sie mit jeder Faser ihres Körpers Eisenbahner sind und dafür leben.

Nach einer kleinen Stärkung sattelten wir unsere Fahrräder und fuhren am Stichkanal Richtung Norden.  Weiter ging es auf wunderschöner ebener Strecke über Bramsche zum Kaffeetrinken zur „alten Küsterei“ in Lage-Rieste. Hier konnten bei herrlichem Wetter draußen Platz nehmen und unseren Pflaumenkuchen genießen.

Jetzt war klar, es geht zum Alfsee! Doch weit gefehlt, der Bogen um den Alfsee wurde immer größer und wir landeten zur Überraschung aller nach ca. 58km um 17Uhr beim Sporthotel in Ankum. Hier bezogen wir unsere 4 Sterne Zimmer und machten uns für das Ankumer Nachtleben frisch.

Viel Zeit zum Ausruhen gab es nicht, denn schon um 18Uhr ging es zu „Onkel Otto“, einer Erlebnisgastronomie direkt am Ankumer Dom. Hier brauchten wir nur das Getränk wählen, denn als Menu wurde uns Ente und Brathähnchen hochkant serviert. So konnte jeder nach eigenem Geschmack von den Tieren abschneiden und auch die köstlichen Beilagen genießen. Als Sahnehäubchen oben drauf gab es noch Herrencreme und Sahnetorte zum Nachtisch, ein wirklicher Genuss!

Für einen Absacker nahmen wir noch auf der Terrasse des Sporthotels platz und genossen das besondere Ambiente des Sporthotels mit Blick zum See und das letzte Getränk des Abends.

Am nächsten Morgen war nach einem reichhaltigen Frühstücksbüffet die Weiterfahrt für 10Uhr geplant. Nach einem Gruppenfoto von einer Dame (ein Herr hatte es leider nicht geschafft), zogen wir bei bestem Wetter Richtung Bersenbrück.

Hier zeigte uns Michael Levermann seinen Arbeitsplatz und die Werkstatt der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück. Als Mitarbeiter konnte er uns die Dimension und das Aufgabenspektrum dieser gemeinnützigen Einrichtung sehr gut nahebringen. Es war interessant zu erfahren, wie über 500 zu betreuende Menschen hier vielfältige Aufgaben und Wertschätzung finden.

Die zwei Stunden Besichtigung vergingen wie im Flug und nach einer kleinen Erfrischung ging es zum Mittagessen, von allen erwartet über Bersenbrück zum Alfsee. Doch oh Schreck, schon wieder passte die Richtung überhaupt nicht zu unseren Vorstellungen und wir landeten wieder in Ankum beim Gasthof „zum grünen Wald“. Wo sollte das noch hinführen? Hier war das Personal sehr freundlich und flexibel und verlegte unseren Mittagstisch auf Wunsch kurzerhand in den schönen Biergarten. Schon wieder hatte jemand für uns gewählt und ruckzuck standen Schnitzel mit Salat und diversen Beilagen auf dem Tisch. Eine gute Wahl!

Gut gestärkt konnten wir jetzt den letzten Teil unserer Tour angehen. Einem Insidertipp folgend und mit Komoot geplant, führte uns Tourguide Michael durch die Wildnis der Ankumer Berge. Hier konnte die Geländegängigkeit einiger neuer E-Bikes ausgiebig getestet werden. Leider blieben von den Schlammpassagen wegen der 3-monatigen Trockenheit nur wenige übrig, aber man konnte schon erahnen was uns normalerweise erwartet hätte. So freuten wir uns, auf wieder festen Straßen um den „Üffelner Gehn“ herum, Achmer zu erreichen.

Im Garten unserer ehemaligen Fitnesstrainerin Carina Haarmann war für uns ein Erfrischungsstand aufgebaut. Hier wurden nun die letzten Kräfte mobilisiert, um pünktlich zur avisierten Zeit gegen 17Uhr wieder Rulle zu erreichen.

Bruno Haarmann bedankte sich im Namen aller GTS’ler beim Festausschuss Jochen, Ekki und Michael Levermann für die perfekt vorbereitete Tour. Selbst das nicht planbare Wetter war perfekt und trug zu einer gelungenen Tour bei. Es ist bestimmt nicht einfach eine Tour zu planen, auf der sich alle Teilnehmer von Mitte 50 bis über 80 Jahren gleichsam wohlfühlen und das noch in Zeiten von Corona. Das habt ihr super hinbekommen, vielen Dank!

GTS Fahrradtour zu unserem ehemaligen Sportkameraden Wilhelm Buhl

Am 29.07 konnte die erste größere GTS Aktivität dieses Sommers starten. Durch die Lockerung der Corona-Einschränkungen war es möglich, der Einladung von Wilhelm Buhl in sein neues Domizil nach Bramsche zu folgen. Dies wurde mit einer kleinen Radtour (Umfahrung der Ausläufer des Wiehengebirges) verbunden.

Es war alles perfekt organisiert und man kann sagen es war rundum ein gelungener Abend. Besten Dank an die Gastgeber für die gute Bewirtung und wir freuen uns auf die Einladung im nächsten Jahr.

Mit sportlichen Grüßen!

Eckhard, Michael L. und Jochen

 

Highlights 2019:

GTS Weihnachtsturnier 2019

Ja, das Weihnachtsturnier 2019 war ein denkwürdiges Turnier, erstmals seit über 20 Jahren wurde nicht mehr an vier Spieltagen Handball, Hockey, Basketball und Volleyball gespielt, sondern an 2 Spieltagen nur noch Volleyball. Da aus unterschiedlichsten Gründen über das Jahr fast nur Volleyball gespielt werden konnte, wäre es zu gefährlich gewesen, ohne Training die anderen Sportarten zu spielen.

Unser Turniermanager Hans Meyering hatte sich in vielen schlaflosen Nächten für dieses Volleyball Turnier einen ganz besonderen Spielmodus ausgedacht. Es spielten drei Mannschaften, von denen aber keine das Turnier gewinnen konnte, denn nach jeder der insgesamt vier Spielrunden wurden die Teams jeweils neu zusammengestellt. Jeder Spieler erhielt für einen Sieg mit seiner Mannschaft einen Punkt, so gewann letztendlich der Spieler das Turnier, der mit seinen Mannschaften am meisten Punkte geholt hatte. Aber das war ja eigentlich sowieso nicht so wichtig, denn “dabei sein war alles”!

Am 2. Spieltag wurde es noch einmal spannend. Geert Nyhoff und Werner Tewes führten mit jeweils 4 Punkten vor Josef Schmidt und Rainer Niemann. Aber die Messe war längst noch nicht gelesen! Die Spieler hatten sich langsam an den Spielmodus gewöhnt und gaben noch mal richtig Gas. Es waren viele umkämpfte enge Spiele und so wurde bis zum letzten Spiel um den Sieg gekämpft. Im letzten Spiel setzte sich dann das Team von Geert Nyhoff knapp gegen das Team von Werner Tewes durch, so dass Geert mit 8 Punkten souveräner Sieger wurde. Platz 2 teilten sich Josef Schmidt und Werner Tewes mit jeweils 6 Punkten.

Unser Dank geht an den Turnierleiter Hans Meyering für die Turnieridee und das perfekte Turniermanagement und an die Schiedsrichter und Linienrichter an den Außenlinien für ihr sicheres Auge!

Nach dem Spiel ging es zur Players-Night in den Partykeller von Bruno Haarmann. Wo die GTS Truppe nahezu vollständig erschienen war, um traditionell den Ausklang des Weihnachtsturnieres zu feiern.

In diesem Jahr gab es noch einen besonderen Anlass, wir konnten unseren Sportkameraden Hans Meyering zum 70. Geburtstag gratulieren. Als Dank dafür gab Hans sich bei der Verköstigung der GTS´ler ganz besonders viel Mühe und kreierte zusammen mit seiner Frau Evi zwei köstliche Suppen, vielen Dank dafür!

Aber der Abend hielt noch ein weiteres Highlight bereit. Unser Teamchef, Fitnesstrainer und Macher Bruno Haarmann hatte um Mitternacht Geburtstag. So ließen es sich einige GTS´ler nicht nehmen und blieben noch bis nach Mitternacht, um Bruno zum 69.Geburtstag zu gratulieren und sich bei ihm für seinen Einsatz zu bedanken!

13.11.2019 Verabschiedung von Carina Haarmann als Fitnesstrainerin

Carina Harmann Nach vielen erfolgreichen Jahren als Fitnisstrainerin wurde Carina Haarmann wärend der Jahreshauptversammlung von den GTS´lern verabschiedet. Bruno Haarmann bedankte sich bei Carina für die hervorragende Arbeit die sie über viele Jahre geleistet hat und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute!

 

31.08.- 01.09.2019 GTS Gourmet Sommertour 2019Nachdem die Startaufstellung stand, ging es auf direktem Wege zum Kloster Loccum.

Dort nahm uns der nette Herr Witte in Empfang und erklärte uns die Entstehung des Klosters. U.a. liegt hier die Wiege der VGH.

Die neue Orgel besteht aus 2314 Pfeifen. Es können noch Patenschaften erworben werden, da die Orgel ca. 1 Millionen Euro gekostet hat.

Ein Stück weiter erwartete uns ein reichhaltiges Frühstück. Die Bedienung gab sich alle Mühe um die Truppe satt zu bekommen.

Es ging auf der B 441 weiter bis zu diesem Parkplatz. Hier machten die Pkws nicht mehr mit und wir stiegen auf die Räder um.

Kurze Rast am großen Meer. Im Volksmund auch Steinhuder Meer genannt.

Im Cafe der Leinenfabrik gab es ein nettes Kaltgetränk für alle.

Auf Grund der Hitze wurden nun die Abstände zwischen den Pausen kürzer.


Jeder genoss die Pausen auf seine Art!
Fachgespräche wurden aber auch geführt. Wer referiert hier eigentlich?

Erneuter Stopp in der Sansibar. Hier kam teilweise Freude auf, da Mainz 05 mit 1-0 in Führung ging. Die Führung hielt aber nicht lange an. Auf telefonischen Wunsch wurde Pflaumenkuchen serviert.

Weiter ging es mit der Umrundung des Meeres (34 km), natürlich wieder mit einer Pause. Die einen informierten sich über die Verkehrsinfrastruktur, die anderen über Flora und Fauna.

Wieder am Parkplatz angekommen wurden die Räder verladen und es ging zum Hotel. Sorry, ich vergaß zu erwähnen, dass die Gruppe zwischenzeitlich unseren Sportsfreund Michael S. aufgesammelt hatte.

Nach der Zimmerbelegung und einer erfrischenden Dusche traf man sich nun zum leckeren Abendessen. Auch hier gab es zahlreiche nette Gespräche und der ein oder andere ist nun auch im Besitz einer Fußball-App.

Nach einem guten Frühstück war die Vorfreude auf das Unbekannte groß!

Die nächste Radetappe führte uns vom Parkplatz der Fa. Rila, wo unser Sportsfreund Werner zur Gruppe hinzu kam, über die Stemweder Berge zum Restaurant Wehebrink in Niedermehnen. Dort wurde uns berichtet, dass die Bedienungen sich plötzlich in aller Welt zerstreut hatten und man doch bitte mit dem neuen Personal nett und freundlich umgehen sollte. Für uns natürlich eine Selbstverständlichkeit! Sie gaben sich ja auch Mühe. Es war nur nicht klar wann wir was zu essen bekommen würden. Aber das was dann serviert wurde schmeckte sehr gut.

Nun kam der krönende Abschluss im Golfclub Arenshorst, natürlich mit Pflaumenkuchen. Der eine oder andere hatte ein Grinsen im Gesicht (und Sahne auf den Lippen). Nun wurde zunächst durch den “Spielführer” Martin dem Orga-Team für das gut organisierte Wochenende gedankt. (Viel Applaus von der Gruppe).
Da das Orga-Team sich selbst als Senioren-Team bezeichnete, regte es an, für das nächste Jahr doch ein Junioren-Team als Orga-Team zu wählen. Die JHV kommt bestimmt und unser Bruno wird es richten.

Mit sportlichem Gruß Dieter

06.06 .2019 GTS Frühlingstour

Auch in diesem Jahr hatte sich der Festausschuss, eine super Fahrradtour ausgedacht. Trotz aller warnenden Gewitter-Vorhersagen starteten wir bei bestem Wetter an der alten Sporthalle. Es ging durch das Urstromtal der Nette zur Hase. Nach einer kleinen Getränkepause, fuhren wir von dort den sehr schönen Haseuferweg entlang zur “Alten Eversburg”.

Hier saßen wir sehr gemütlich im Biergarten und das immer noch bei bestem Wetter. Wegen der “Gewittergefahr” hatte leider der Grillmeister abgesagt, so dass wir “a la Carte” aßen. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Da wir vorbestellt hatten, war das Essen schnell da und auch sehr lecker. Wir genossen die Wärme und das schöne Ambiente im Biergarten, bis wir uns bei Einbruch der Dunkelheit wieder auf den Weg nach Rulle machten, wo wir ohne große Umwege sicher wieder ankamen.
Unser Dank gilt dem Festausschuss mit Gerd, Horst und Franz, den man dieses Jahr auch liebevoll Ältestenrat nennen könnte, aber wir sind ja nicht im Bundestag.

16.1.2019 GTS gratulierte Martin Garthaus zum 70. Geburtstag

Kaum hatte das neue Jahr begonnen, da stand schon das nächste GTS Highlight an. Anlässlich seines siebzigsten Geburtstages lud Martin Garthaus zum Angrillen zu sich nach Hause ein. Da ließen sich die GTSler nicht lange bitten und waren zahlreich erschienen. Mit Jochen Franke war schnell ein Grillmaster gefunden und die Party konnte starten.

 

Bruno Haarmann gratulierte im Namen der ganzen GTS Familie und überreichte Martin ein kleines Präsent.

Die erste Bratwurst der Saison schmeckte allen GTSlern besonders gut und zusammen mit den kühlen Getränken wurde es ein gemütlicher Abend, wer hätte das gedacht….. Vielen Dank Martin für die außergewöhnliche Idee und für die nächsten Jahre alles Gute!

Highlights 2018:

11.12.2018 Start GTS Weihnachtsturnier mit Hockey

Man was können alte Männer noch gut aussehen, aber nur mit dem richtigen Outfit! Extra für dieses Weihnachtsturnier hatte Bruno Haarmann neue Trikots angeschafft und so strahlten alle GTS´ler auf dem Mannschaftsfoto um die Wette.
Da in diesem Jahr nur drei Mannschaften teilnehmen, gibt es jeweils Hin- und Rückspiel.

Unter umsichtiger Leitung vom Schiedsrichter Heiner Müssen ging es beim Hockey gleich zur Sache. Während Team GELB noch in der Findungsphase war, wurden sie von Team GRÜN deutlich besiegt. Da lief es für Team GELB im Rückspiel schon besser, dennoch wurde dies auch knapp gegen Team GRÜN verloren.

Viel größerer Probleme hatte Team GRÜN gegen Team BLAU. Das Hinspiel endete unentschieden und das Rückspiel wurde nur knapp gewonnen.

Gegen Team BLAU hatte Team GELB in beiden Partien keine großen Probleme und konnte jeweils deutlich gewinnen.So führen die heimlichen Favoriten von Team GRÜN mit 10 Punkten das Turnier an, gefolgt von Team GELB mit 6 Punkten und Team BLAU mit einem Punkt.

19.12.2018 GTS Weihnachtsturnier 2. Spieltag Handball

Es ist wie es ist und wie es früher in der Fußballbundesliga auch war, für den Sieger interessiert sich kein Mensch! Interessant ist nur der Kampf um Platz zwei und drei.

Team GRÜN, auch Dream-Team genannt, spazierte ohne Niederlage mit weiteren 12 Punkten dem Turniersieg entgegen. Wenn man dachte jetzt könnten sie auch mal verlieren, zogen sie ihren Kopf noch in letzter Sekunde aus der Schlinge.

Anstatt gegen Team GRÜN zu gewinnen, nahmen sich Team BLAU und GELD gegenseitig die Punkte ab. So bleibt zumindest der Kampf um Platz zwei und drei noch offen.

2.1.2019 GTS Weihnachtsturnier 3. Spieltag Basketball

Sehr gute und spannende Spiele mit teilweise überraschenden Ergebnissen, so könnte kann den Spieltag beschreiben.

Das hätte Team GRÜN sich sicher nicht träumen lassen, dass man ausgerechnet bei der Paradedisziplin Basketball die die erste Niederlage des Turniers kassieren würde. Nachdem das erste Spiel gegen Team GELB klar gewonnen wurde, ging die Taktik mit Manndeckung im Rückspiel nicht auf, es fehlte hierfür einfach die nötige Kondition. So gewann Team GELB knapp aber nicht unverdient. Aber in der Niederlage zeigte Team GRÜN Größe und nahm ohne Protest die enge Entscheidung der Zeitnehmer hin, 3 fällige Freiwürfe wegen Spielende nicht mehr zu geben. Das nennt man Fairplay!

Gegen Team BLAU gab es keine Überraschung und so konnte Team GRÜN beide Spiele gewinnen.

Ganz stark spielte Team BLAU im Hinspiel gegen Team GELB und lag lange Zeit in Führung. Aber GELB kam noch mal zurück und holte den Ausgleich. Das Rückspiel konnte Team GELB für sich entscheiden.
Ein Sonderlob für die Schiedsrichter Horst Schawe und Rainer Niemann, die souverän und mit großer Sachkenntnis die Spiele leiteten.
Wenn beim letzten Spieltag nicht die 6 Punkte Regel eingeführt wird, ist das Turnier jetzt schon entschieden. Team GRÜN kann mit 15 Punkten Vorsprung nicht mehr eingeholt werden. Wir gratulieren!

9.01.2019 GTS Weihnachtsturnier 4. Spieltag Volleyball

Eigentlich war ja schon alles entschieden, aber es ging um die Ehre. Vor so großer Kulisse -alle aktiven und passiven GTS´ler waren in der Halle-, wollte man sich von Team GRÜN nicht abschlachten lassen.
Team GELB hatte sich das besonders vorgenommen und ging konzentriert zur Sache. Man gab Team GRÜN in beiden Partien kein Chance und gewann souverän.

Bei Team BLAU blieb es beim Vorsatz, man hatte doch innerlich schon aufgegeben und unterlag Team GRÜN in beiden Spielen.

Team GELB lies sich auch gegen Team BLAU nicht vom Erfolgskurs abbringen und gewann beide Partien. Es war aber letztlich nur Ergebniskosmetik, denn der Gesamtsieg von Team GRÜN stand ja schon vor dem Spieltag fest.

Ein großer Dank geht an das Schiedsrichterteam, das einen wesentlichen Anteil am entspannten Turnierverlauf hatte.

Ein riesengroßer Dank geht auch an Bruno Haarmann, dem Macher! Er hat von Trikots über Präsente und der Abschlussparty in seinem Keller alles organisiert.

 

Die Abschlussparty in Brunos Keller fand nun schon zum 35. Mal statt und Hans Meyerring sorgte mit seiner traditionellen Suppe zum 34.Mal für das leibliche Wohl der GTS´ler. Chapeau, das nennt man Kontinuität! Denn auch alle aktiven und passiven GTS´ler waren selbstverständlich anwesend, das zeigte einmal mehr den guten Zusammenhalt in der Gruppe.
Sieger Weihnachtsturnier 2018 Team GRÜN (neongrün)

Platz 2 Team GELB

Platz 3 Team BLAU

Alle Teams mit Schiedsrichter

GTS Weihnachtsturnier Mannschaften 2018

BLAUGELBGRÜN
Martin GarthausJaime LopezHeinz Meyer
Michael LevermannWerner TewesJochen Franke
Ralf Tepe Michael SommerDieter Hüggelmeyer
Franz-Josef BruningGeert NyhoffGerd Bonowski
Hans StegemannBruno HaarmannHermann Schiebe
Ulli BallerJosef SchmidtHubert Teepker
Franz KeeveEckhard HabermeierFranz Holtgräwe

GTS Weihnachtsturnier 2018 Tabelle

TeamHockeyHandballBasketballVolleyballGesamtpunktzahl
GRÜN10129637
GELB6371228
BLAU13105

28.11.2018 GTS gratulierte Michael Sommer zum 70. Geburtstag

Nach dem gemeinsamen Sportabend machte sich eine große Gruppe GTS´ler auf den weiten Weg über den Haster Berg in die Dodesheide. Hier hatte unser Sportkamerad Michael Sommer anlässlich seines siebzigsten Geburtstages zu einem Umtrunk eingeladen. Traditionell gratulierte unser Vorsitzender Bruno Haarmann und wünschte Michael noch lange Spaß in unserer Sportgruppe. Danach hatten die GTS`ler die “Qual der Wahl”, sie konnten zwischen zwei verschiedenen Suppen auswählen. Die meisten lösten das Problem ganz pragmatisch und nahmen von beiden Suppen reichlich! So hatte sich der weite Weg über den Haster Berg allein deswegen schon gelohnt. Ein runder Geburtstag ist auch immer wieder eine schöne Gelegenheit um die nicht mehr aktiven GTS´ler zu treffen. Und so saß man noch lange in gemütlicher Runde zusammen.
Wir bedanken uns bei Michael für die gute Bewirtung und wünschen ihm alles Gute!

14.11.2018 GTS Jahreshauptversammlung mit anschließendem Gansessen
In diesem Jahr trafen sich die GTS´ler zu 30. Mal zur Jahreshauptversammlung bei Nieporte. Bruno Haarmann bedankte sich beim alten Festausschuss für die geleistete Arbeit und ließ sogleich einen Vorschlag für den neuen Festausschuss folgen. Den konnte dieser kaum ablehnen und so besteht der neue Festausschuss aus: Gerd Bonowski, Franz Holtgräwe und Horst Schawe. Viel Erfolg!
Bruno Haarmann und Hans Meyering hatten über das Jahr die Beteiligung bei den einzelnen Sportabenden ausgewertet. Sie haben festgestellt, dass mangels Beteiligung, bis auf einige wenige Abende, nur Volleyball möglich war. Es folgte eine Diskussion über die zukünftig noch zu spielenden Sportarten.
Den Beschluss hat Hans Meyering nachfolgend zusammengefasst:

  1. Das Weihnachtsturnier findet in gewohnter Form statt; Termine:12. und 19. Dezember, 02. und 09. Januar 2019.
  2. Um die zu spielenden Sportarten nicht aus dem Stand heraus spielen zu müssen (Verletzungsgefahr!!!), wird an den drei nächsten GTS-Sportabenden geübt: Hockey, Basketball, Handball.
  3. Für das Jahr 2019 werden HOCKEY und BADMINTON nicht mehr im Jahresprogramm auftauchen (Badminton kann bei geringer Teilnehmerzahl spontan gespielt werden).
  4. Der Vorschlag, FUßBALL ganz zu streichen, fand keine positive Resonanz.

Alle GTSler sind aufgefordert, zahlreich an den Übungsabenden teilzunehmen, damit wir auch in Zukunft ALLE (und nicht nur Volleyball) Sportarten spielen können.

Nach dem hervorragenden Gansessen, klang der Abend in gemütlicher Runde aus!

25/26.8.2018 Große GTS-Tour nach Rheine

Nachdem die Schwerstarbeit an der Turnhalle bewältigt war und die Strecke Rulle- Rheine ohne große Probleme (KEIN Stau am Lotter Kreuz) zurückgelegt war, wurden wir mit einem leckeren Kaffee in unserem Hotel empfangen.

Es gab für die Freunde des Tees auch heißes Wasser und später sogar den Teebeutel. Nun machten wir uns auf den Weg um die Rheiner Gegend zu erkunden.

Nach etwa 5 km dachten dann doch einige Teilnehmer wir wären in Bad Rothenfelde, denn es tat sich eine Saline auf. Und siehe da auch hier sind schon die Holländer gewesen, denn Herr Jules Vleugels erklärte uns den Sinn und den Grund für die “geteilte” Saline.

Da wir ja eine kulturell interessierte Gruppe sind, lauschten alle Teilnehmer dem Vortrag sowohl an der Saline als auch in der “Kochstube” des Salzes.

Das war einigen dann doch auf die Blase geschlagen und sie suchten den entsprechenden Ort auf. Hier schien es einem der Teilnehmer so gut zu gefallen, dass er sich einschließen ließ. Nur durch heftiges Schlagen gegen die mittelalterliche Dielentür konnte er auf sich aufmerksam machen.

Dann ging es auf den Rädern weiter ins Speller Holz. Dort fanden wir den Waldwinkel und hier wurden wir bereits erwartet. Es gab für alle ein erfrischendes Kaltgetränk und eine deftige leckere Gulaschsuppe. Die Suppe war so lecker, dass viele noch einen Nachschlag oder auch zwei nahmen. Hier fiel dann auch sofort der Name RAINER……

Gegen 16 Uhr dann zurück am Hotel, durften wir nun endlich unsere schönen Zimmer beziehen. Danach ging es mit dem Rad ins beschauliche Rheine bzw. in deren Altstadt.

Zurück im Hotel wurden wir dann mit einem üppigen Abendmahl überrascht. Die Bedienung verdiente hier ein Lob, da alle sehr freundlich und aufmerksam waren. Also war einem gemütlichen Abend, bei heiteren und sinnvollen Gesprächen, Tür und Tor geöffnet.

Einige hatten dann doch wohl nicht genug gegessen und auch hier erkannte es die Bedienung sofort.

Eine weitere “Kalte Platte” wurde gereicht.( Rainer war nicht zu sehen)

Nach einem guten Frühstück ging es wieder auf die Räder und wir erkundeten erneut das Umland.

Auf Grund der gut ausgeschilderten Route konnten wir uns natürlich nicht verfahren. Auch Pausen waren reichlich eingeplant.

Unser Weg führte uns in das mittelalterliche Städtchen Bevergern und Charly der Schutzmann erzählte in seiner heiteren Art etwas über die Geschichte.

Dabei durfte auch ein Blick in das Heimathaus nicht fehlen. Wohl dem der so ein gut erhaltenes Haus hat. Selbst die Versicherung nur für einen Raum beträgt 1 Million Euro !!! Dann ging es ins alte Restaurant Neier und es wurde leckeres Zwiebelfleisch serviert. Auch hier mit einem erfrischenden Kaltgetränk.

Nach dem Dreigänge- Menü ging es dann durch`s Nasse Dreieck zurück zum Hotel. Zwischendurch mussten einige von uns von der Teilnahme am örtlichen Triathlon abgehalten werden.

Nach Verladung der Räder ging es zu Kaffee und Kuchen. Die Anfahrt zu dieser Örtlichkeit wurden jedem selbst überlassen, so dass man durchaus auch dort die Landschaft erkunden konnte. Dort angekommen, wurden wir mit einer Auswahl von Torten empfangen. Hier war dann die einhellige Meinung, dass man das nun nicht unbedingt mehr gebraucht hätte.

Zurück an der alten Turnhalle waren sich alle Teilnehmer einig, dass der Festausschuss gut gearbeitet hatte und auch diese GTS-Tour wieder ein voller Erfolg war!
DANKE ans Team und Gruß Dieter


27.6.2018 GTS Sommertour zum Schmied im Hohne
Auch an diesem Mittwoch war die Gruppe wieder sportlich aktiv, es ging per Pedes auf gut gesicherten Radwegen zum ehemaligen Schmied im Hohne.

Dort erwartete uns der wissenschaftliche Leiter Herr Schwarz zu einem interessanten Rundgang durch die FH Osnabrück, Abteilung Garten und Landschaftsbau.

 

Neuster Studiengang ist ein Wirtschafts/Lebensmittelingenieur-Studium für 150 Studenten. Für interessiert Rentner/ Pensionäre es ist kein NC erforderlich. Im für 5 Mio. Euro Baukosten neu errichteten Teil werden u.a. Geschmacksproben an Freiwillige gereicht, Auftraggeber ist die Lebensmittelindustrie.

bis zu 10 Vor/Verkoster sind hier wissenschaftlich gefragt und können ihren “Senf” dazu geben. Weiter ging es über ein Labor in dem die Inhaltsstoffe gewisser Lebensmittel geprüft werden zur eigentlichen Anlage, der Braukunst. Hier werden bis zu 100 Liter Bier pro Brauvorgang gebraut, sie nennen es “Haster Hell” oder auch “Haster Dunkel”.

Es geht nicht in den freien Verkauf, kann aber dort in hübschen 10L Fässer erworben werden. Abgefüllt wird es allerdings in Nortrup bei der Artlandbrauerei.

Nachdem es dann zu einer Verköstigung dieser Spezies kam und die Gesichter nach dem verlorenen Spiel sich wieder erhellten ging es die den historischen Teil des Gebäudes. Dieses wurde 2011 für ca. 1,5 Mio. restauriert. Pate war der Leiter der FH, der täglich mit dem Rad dort vorbei fuhr.

Anschließend ging es zurück und wie jeden Mittwoch zur dritten Halbzeit zu unserem Wirt Franz Nieporte. Dieser erwartete uns schon mit leckeren Grillspezialitäten und verköstigte uns mit einem anderen “Hell”, das ich hier aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht nennen darf. Der Abend klang dann bei gutem Wetter und lockeren Gesprächen aus.

Wir freuen uns schon auf die große GTS-Tour im August und danken dem Festausschuss für die super Idee und Vorbereitung.

bis dahin euer Dieter!

4.4.2018 GTS gratuliert Dieter Hüggelmeyer zum 60. Geburtstag

Anlässlich seines 60. Geburtstages hatte unser 2. Vorsitzende Dieter Hüggelmeyer zum Umtrunk in seine Residenz auf dem Gruthügel eingeladen. Dies war nach dem anstrengenden Sportabend, zumindest mit dem Fahrrad, eine echte Herausforderung.

Trotzdem hatten es sehr viele GTSler geschafft diesem Ereignis beizuwohnen. Bruno Haarmann gratulierte im Namen Aller unserem Dieter zum 60. Geburtstag. Damit ist nun auch einer der “gefühlt jüngsten GTSler” in den Club der Ü60er aufgenommen. Es war wieder mal ein geselliger Abend bei guter Stimmung und gutem Essen. Wir bedanken uns bei Dieter und seiner Frau Marita für die gute Bewirtung und das leckere Essen und wünschen für die Zukunft alles Gute!

24.01.2018 GTS gratuliert Heiner Müssen zum 70. Geburtstag

Langsam aber unaufhaltsam wächst die Zahl der siebzigjährigen bei GTS. Jetzt konnten wir Heiner Müssen gratulieren, der anlässlich seines Geburtstages zu Gulaschsuppe und Kaltgetränken ins Stammlokal Nieporte eingeladen hatte. Bruno Haarmann überreichte im Namen aller ein kleines Präsent und wünschte Heiner für die Zukunft alles Gute, damit er noch lange bei unserer Sportgruppe aktiv sein kann.

Die zahlreich erschienenen Sportfreude ließen es sich schmecken und genossen den Abend, denn man hatte ja vorher beim Badminton schon richtig Gas gegeben.

Wir bedanken uns bei dir lieber Heiner für die nette Bewirtung und wünschen dir noch lange Spaß am GTS-Sport!

GTS Weihnachtturnier 2017

Nun schon zum 30. mal zog die Magie des Weihnachtsturniers die GTS´ler in ihren Bann. Über 20 Spieler meldeten sich zum diesjährigen Turnier an, so das wieder 4 Mannschaften an den Start gehen könnten. Die Turnierleitung lag wieder in den Händen von Hans Meyering, so das es nach der Auslosung sofort mit Hockey losgehen konnte.

GTS Weihnachtsturnier Mannschaften 2017

BLAUGELBROTWEIß
Heinz MeyerFranz HoltgräweNorbert Busse Ralf Tepe
Michael LevermannHans StegemannMartin GarthausGerd Müssen
Jaime LopezUlrich BallerDieter HüggelmeyerHans Meyering
Franz-Josef BruningGeert NyhoffGerd BonowskiJosef Schmidt
Jochen FrankeRichard RawertMichael SommerHermann Schiebe
Werner TewesHubert TeepkerFranz KeeveBruno Haarmann
Wilhelm BuhlRainer Niemann

1. Spieltag Hockey

Die Mannschaften GELB und ROT schnitten mit jeweis 6 Punkte am Besten ab, gefolgt von Team WEIß mit 4 Punkten. Das Schlusslicht ist Team Blau mit einem Punkt. Noch liegen 3 Spieltage vor uns, es ist noch nichts entschieden und es bleibt spannend!

2. Spieltag Handball

Die Voraussetzungen für einen spannenden Spieltag waren gegeben. Team BLAU wollte sich unbedingt vom letzten Tabellenplatz verabschieden und der Spitzenreiter GELB musste auf 2 Leistungsträger verzichten. So konnte es noch mal spannend werden.

Trotz Verpflichtung des Startorwarts Rainer Niemann konnte Team GELB an diesem Abend nicht punkten und fiel auf Platz 4 zurück.

Das zweite Spitzenteam ROT blieb mit 3 Punkten im Rahmen seiner Möglichkeiten und ist mit 9 Punkten nun auf Platz 2.

Team BLAU hatte sich einiges vorgenommen und musste sich nur Team WEIß geschlagen geben, das durch überragende Torwartleistung von Ralf Tepe nicht zu bezwingen war.

Sieger des Spieltages und jetzt auch Spitzenreiter ist Team WEIß, das mit 3 Siegen  9 Punkte erreichte und nun mit 13 Punkten die Tabelle anführt.

Zu einem fairen und entspannten Spielabend trugen auch die Schiedsrichter Horst Schawe und Heiner Müssen bei, die durch ihre souveräne Spielleitung erst gar keine Hektik aufkommen ließen.

Es bleibt spannend – ob Team WEIß ist noch einzuholen ist –  4 Punkte Vorsprung ist nicht viel – schauen wir mal…..

3.Spieltag Basketball
Gleich zu Beginn des neuen Jahres ging das GTS Weihnachtsturnier in seine 2. Hälfte.

Team ROT begann stark und holte gegen die Favoriten WEIß als einziges Team einen Punkt. Das war es dann auch schon für die Roten, danach gab es  zwei Niederlagen gegen Team GELB und BLAU. Mit dem Turnierausgang hat Team ROT nun nichts mehr zu tun. 

Team BLAU wollte beim Basketball noch einmal richtig angreifen. Leider musste Basketball Goalgetter Heinz Meyer krankheitsbedingt absagen. So fehlte trotz des Blitztransfers von Wilhelm Buhl der Vollstrecker in der Offensive. Mit einem Sieg und 2 knappen Niederlagen ist auch für Team BLAU der Drops gelutscht.

Team GELB gab noch mal richtig Gas und machte den Ausfall von Schlüsselspieler Hubert Teepker durch viel Einsatz wett. So erhielt sich Team GELB mit 2 Siegen die theoretische Chance auf den Turniersieg.

Am Best aus der Weihnachtspause kam Team WEIß. Hier hatten wohl alle Spieler den Ernährungsplan der Teamleitung eingehalten und waren Topfit. Nach 2 Siegen und einem Remis braucht Team WEIß beim Volleyball nur noch einen Punkt zum Turniersieg.

Das dies einer der entspanntesten Basketball Spieltage der GTS Geschichte war, ist auch den Schiedsrichtern zu verdanken. Durch ihre umsichtige Spielführung kam erst gar keine Hektik auf.

Auch wenn es nicht mehr ganz so spannend ist, so werden beim Volleyball die Teams noch mal alles geben um Team WEIß richtig zu fordern.

4.Spieltag Volleyball

Obwohl das Turnier eigentlich schon entschieden war, gaben alle Team noch mal ihr Bestes.

Team ROT im Trikot des FC Vizekusen konnte nicht ganz halten was das Trikot versprach und kam beim Volleyball überhaupt nicht ins Spiel. 0 Punkte war die Ausbeute, was gleichzeitig Platz 4 im Turnier bedeutete. Mund abputzen und vergessen würde ich sagen.

Team BLAU gepuscht von neuen Italien Trikots (die sehen ja wirklich gut aus), wollte wenigstens einen versöhnlichen letzten Spieltag bestreiten. Dies gelang aber nur teilweise. 2 Spiele wurden gewonnen doch beim letzten Spiel gegen Team WEIß wurde fürchterlich abgeloost. 6 Punkte beim Volleyball und Platz 3 im Turnier, auch nicht besser als Italien.

 

Team GELB war der Favorit beim Volleyball und brachte Team WEIß die einzige Niederlage bei. Musste sich aber überraschenderweise gegen Team BLAU geschlagen geben. So gab es 6 Punkte beim Volleyball und Platz 2 im Turnier.

Team WEIß ließ sich beim Volleyball nicht mehr groß ärgern. Man verlor zwar gegen Team GELB, dies konnte ab den erwarteten Turniersieg nicht mehr gefährden. Mit ebenfalls 6 Punkten beim Volleyball wurde Team WEIß Turniersieger.
Glückwunsch! Ihr habt es verdient!

Das Weihnachtsturnier 2017-18 ist vorbei. Es war ein sehr faires Turnier und hat allen sehr viel Spaß gemacht, spätestens beim Turnierausklang in Bruno Partykeller.

Herzlichen Dank noch mal an die Schiedsrichter Heiner Müssen und Horst Schawe, die durch ihren souveränen Auftritt viel zur Spielkultur beitrugen. An den Turnierleiter Hans Meyering, der das Turnier wie gewohnt routiniert über die Bühne brachte und wieder eine leckere Hühnersuppe für die Abschlussparty zubereitete. Und nicht zuletzt an unseren Boss Bruno Haarmann, der neue Trikots und Preise besorgte und nicht zuletzt seinen Partykeller für die Abschlussveranstaltung  zur Verfügung stellte.
VIELEN DANK!

GTS Weihnachtsturnier 2017 Tabelle

TeamHockeyHandballBasketballVolleyballGesamtpunktzahl
WEIß497626
GELB606618
BLAU163616
ROT631010

15.11.2017 Generalversammlung GTS mit Gansessen

Wie jedes Jahr am ersten Mittwoch nach ST. Martin trafen sie die GTS`ler zur Generalversammlung im Gasthaus Nieporte. Dies war auch gleichzeitig der Ausklang des Jubiläumsjahres 2017. Gut vorbereitet und souverän wie immer führte unser Gruppenleiter Bruno Haarmann durch den Abend. Er ließ die Aktivitäten der Gruppe im Jubiläumsjahr noch mal Revue passieren und dankte den anderen Mitgliedern des Festausschusses Dieter Hüggelmeyer, Hans Meyering und Norbert Busse, dem er selbst auch angehörte, für die tolle Arbeit.

Nächstes Thema war die Beteiligung an den Sportabenden, hier wäre eine bessere Beteiligung wünschenswert, um alle unsere Sportarten nicht nur beim Weihnachtsturnier sondern auch über das Jahr spielen zu können.

Ein neuer Festausschuss war schnell gefunden, in Vorgesprächen hatten sich Martin Garthaus und Michael Sommer schon bereiterklärt den Job zu Übernehmen. Komplettiert wird der Festausschuss durch Heiner Müssen, der sich spontan bereiterklärte im Team mitzumachen.

Ulli Baller bedankte sich im Namen aller GTS´ler mit einem kleinen Präsent bei Bruno Haarmann und Hans Meyering für die geleistete Arbeit an den Sportabenden.

Jetzt konnte die Gans kommen, und sie kam, lecker wie immer und bis zum Abwinken. Und damit auch wirklich nichts mehr reinging, hatte Hubert Teepker anlässlich seines 60. Geburtstags eine vorzügliche Nachspeise und den dazugehörigen Absacker bestellt, eine runde Sache, vielen Dank!

Anschließend gratulierte Bruno Haarmann Hubert Teepker im Namen der ganzen Gruppe, wünschte ihn alles Gute  und überreichte ein kleines Präsent.

1.11.2017 GTS gratuliert Josef Schmidt zum 70. Geburtstag

Mit großer Delegation ging es Mittwoch nach dem Sport zu Josef nachhause, wo schon eine leckere Suppe mit Beilagen auf uns wartete. Bruno gratulierte Josef im Namen aller GTSler und bedankte sich für die Einladung. Bei kühlen Getränken war es mal wieder ein sehr entspannter lockerer Abend. Schade das nicht jeden Mittwoch jemand “nullt” aber vielleicht ist es auch besser so…….

 

20.9.2017 GTS wird 35 Jahre alt

Anlässlich des 35 jährigen Bestehens der GTS Gruppe lud der Festausschuss zu einem gemütlichen Abend bei “Beckmanns Hannes” ein. 23 GTSler folgten der Einladung und fuhren den kurzen Weg mit dem Rad.

Die Grußworte der Gemeinde überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Alfred Lindner. Er gehörte selbst auch zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe. Teamchef Bruno Haarmann ließ anschließend die GTS Historie noch mal Revue passieren. – Die Gruppe wurde gegründet von jungen Männern aus dem neuen Baugebiet “Malerviertel”, die sich als Gemeinschaft zusammenfanden um Sport zu treiben. Aktuell sind noch 5 aktiver Sportler aus der Gründerzeit dabei.- Eine Dokumentation zur Historie hat Hans Meyering zusammengestellt. Interessierte finden sie hier: GTS – HistorieDer Festausschuss hatte bei der Essensauswahl mit Gulasch, Kartoffeln und Rotkohl genau den Geschmack der Anwesenden getroffen. So konnte gut gestärkt der 2. Teil des Abend beginnen. Hie hatte sich Hans Meyering, unterstützt von Jochen Franke, ein Ratespiel zur GTS Geschichte ausgedacht. Anhand von Bildern mussten Tourziel und Jahr der jeweiligen Tour erraten werden. Klar im Vorteil waren diejenigen, die bei allen Touren dabei waren. Es war schon erstaunlich was man noch wusste und was man nicht mehr wusste.

Mit netten Gesprächen und kühlen Getränken klang der Abend langsam aus, nicht ohne Dank an unseren Teamchef Bruno Haarmann, der die Truppe fast von Beginn an zusammen hält und dem Festausschuss der den Abend vorzüglich vorbereitet hatte.

12-13.08. GTS Sommertour 2017 ins Ungewisse

Wie jedes Jahr war es auch 2017 soweit. Trotz schlechter Wetterprognosen starteten 21 GTS`ler pünktlich um 09:30 Uhr von der “Alten Turnhalle” ins Ungewisse. Auf Grund der Nässe ging es auf direktem Weg zur spontanen Kaffeepause.

So gestärkt konnte die Gruppe die erste Etappe über das Wiehengebirge angehen.

Nachdem dann die ersten Höhenmeter geschafft waren, legten wir eine weitere Pause ein. Die Jungs waren richtig fit und ausgeschlafen, somit hatten wir viel Zeit für die Etappe. Am Etappenziel angekommen überraschte der Fischwirt Herr Schlie mit Köstlichkeiten aus seinen Teichen

Nachdem wir in die Geschichte der Fischwirtschaft eingetaucht waren, zeigten uns die Goldforellen ihre Künste. Fisch und Wasserballett sucht ihresgleichen!

Gut beschirmt und somit geschützt konnten wir dann den gesamten Fischbetrieb in Augenschein nehmen. 

Hier lernten wir nicht nur, dass ein Fischwirt neben dem Angelschein auch einen Jagdschein haben muss.(Dem  Kormoran sei Dank.) Als kleiner Nebeneffekt konnte man unter der gemütlichen Remise auch die nassen Socken und Schuhe trocknen. Auch erfuhren wir, dass sich der Fischadler in unseren Gefilden wieder heimisch fühlt.
Die Schlussetappe für den heutigen Tag forderte nochmals alle Kraft. Auch die ein oder andere Pause musste genommen werden. Aber mit dem Ziel vor Augen ging es bergauf.

 

Bad Essen als Ziel war auserkoren. Nachdem die Zimmer belegt waren, ging es gut beschirmt weiter. Es wartete Frau Middendorf auf uns ,die sich alle Mühe gab um die Gruppe in die Historie der Gemeinde einzuweihen.

 

Zurück am Hotel wurde dann der gemütlich Teil eingeläutet.

Es war für alle reichlich da und Franz-Josef und Hannes grillten es.

Dem gemütlichen Ausklang bei Wein und Bier stand dann nichts mehr im Wege.

Gut ausgeschlafen und gefrühstückt konnte die Tour am Sonntag weiter gehen.

Diesmal lachte uns sogar die Sonne an. Die Gruppe nahm Kurs auf die neue Marina in Bad Essen. Nach einer Einführung wollte wohl der ein oder andere eines der Schiffe entern. Aber die Zeit saß uns im Nacken ,da der Grieche auf uns wartete. Nur der Grieche hatte uns vergessen und ließ uns draußen sitzen.

Wir nahmen nun den Radweg entlang des Mittellandkanals zum nächsten Highlight. In Venne ging es zum Bogenschießen.
Auch wenn wir unseren Robin Hood in der Gruppe nicht finden könnten.

 

Und so kam es dann auch, unser GTS´Ler Heinz hat mit 222 von 240 Punkten den Sieg nach Hause gefahren. Man sollte halt auf den Guide hören. Wohl gelaunt und prächtig gestärkt wurde die Schlussetappe des Sonntags in Angriff genommen. Da es nochmals einer enormen Anstrengung bedurfte um wieder über das Gebirge zu gelangen musste dann doch tatsächlich geschoben werden. Aber oben angekommen verkündete das ein oder andere Smartphone vom Sieg der großen Osnabrücker über den kleinen HSV und alle Anstrengungen des Tages waren vergessen.

Somit verabschiede sich die Gruppe und freut sich auf weitere interessante Events. Apropo! Da keiner beim Bogenschießen getroffen wurde kamen alle heil Zuhause an. Aber ein Teilnehmer war dann doch der Meinung, dass es sich bei der Tour um eine E-Bike Tour gehandelt hat. (Name der Red. bekannt) Hoffentlich hat er sich „erholt“.

Ein Dank an die Tour-Planer Bruno, Hans und Dieter und nochmal an Dieter für den schönen Bericht!

02.08.2017 GTS gratuliert Jochen Franke und Hermann Schiebe zum 120. Geburtstag

Mitten im GTS Sommerloch luden Jochen und Hermann zu einem Geburtstagsumtrunk ein. Bruno Harmann überreichte im Namen aller GTS´ler ein kleines Präsent und gratulierte den Geburtstagskindern. Veranstaltungsort war der legendäre Nettering in Hermann`s Garage. Hier an seiner 6 spurigen Fleischmann Autobahn wurde ein spannendes Autorennen ausgetragen. Parallel dazu versorgte Jochen uns mit leckerer Grillware. 

Sieger des Rennens wurde Heinz Meyer. Noch mal vielen Dank an Hermann und Jochen für den gelungenen Abend!

21.06.2017 GTS Mittsommer-Tour

Genau an Mittsommer, dem längsten Tag des Jahres, trafen sich die GTSler zu einer Fahrradtour. 23 Radler ließen es sich nehmen und starteten um 19Uhr bei perfektem Wetter. Es ging bei Beckmanns Hannes “vorbei” und in Schleptrup ab ins Rulle Bruch.

Nach einer kleinen Erfrischung gesponsert durch unser Geburtstagskind Heinz Meyer, namen wir die Crossstrecke zur Ruller Pfadfinder Hütte in Angriff. Auch mächtige Sandbunker konnten uns nicht aufhalten, denn eines war klar, das Bier kam nicht zu uns sondern wir mussten dahin.

Im herrlichen Ambiente der Pfadfinderhütte, war der Grill schon vorgeheizt, so das der gemütliche Teil des Abends gleich starten konnte. Dank unserer Grillprofis Rainer und Franz-Josef waren alle schnell mit leckerer Bratwurst versorgt. Vielen Dank dafür!

Bis tief in die Nacht saßen wir bei herrlichem Wetter zusammen und genossen den Abend. Herzlichen Dank an unser Orgateam mit Bruno, Hans und Dieter, die alles perfekt vorbereitet hatten und an die Rulle Pfadfinder die uns ihr Areal zur Verfügung gestellt hatten. .

Da wir in den Sommerferien nicht in die Sporthalle können, soll in den Sommerferien bei gutem Wetter Beachvolleyball gespielt werden. Jochen wird dazu mit einer Mail einladen, denn wer rastet der rostet! In diesem Sinne einen schönen Sommer!

25.1.2017 GTS gratuliert Jaime Lopez zum 60. Geburtstag

Wie es bei runden Geburtstagen schon Tradition ist, lud Jaime Lopez die Gruppe anlässlich seines 60. Geburtstags zu einem kleinen Umtrunk in seinen Partykeller ein. Mit reichlich Durst nach dem anstengenden Badminton nahmen die GTS´ler die Einladung gerne an. Bruno überreichte Jaime ein kleines Präsent der Gruppe mit den besten Wünschen. Nachdem wir uns mit einer leckeren Suppe gestärkt hatten, ging es zum gemütlichen Teil des Abends. Wir bedanken uns bei Jaime und seiner Frau für die gute Bewirtung und wünschen ihm alles Gute!