Am vergangenen Sonntag stand das 2. Heimspiel der noch jungen Saison an. Zu Gast bei der “Dritten” war die 3.Herren von SW Kalkriese, die mit 3 klaren Niederlagen in die Saison gestartet war. Auch wenn man aufgrund der Vorjahresposition und aufgrund der 5 Punkte aus den ersten 3 Spielen klarer Favorit war, wollte man den Gegner nicht unterschätzen, sondern von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen. Das Gelang am Anfang des Spiels auch noch sehr gut. Nach etwa 90 Sekunden Spielzeit stand Neuzugang Kai Hespe goldrichtig und brauchte die Hereingabe von Björn Vennemann nur noch über die Linie drücken. Ein Auftakt nach Maß. In der Folgezeit verlor der Gastgeber jedoch immer mehr den Faden und spielte zeitweise extrem fahrig und unkonzentriert. Wenn auch der Gast aus Kalkriese die nötige Durchschlagskraft vermissen lies, war es glücklich, dass es nach 35 Minuten immer noch 1:0 stand, weil zwischendurch sogar der Pfosten für die “Grün-Weißen” retten musste. Dann konnte Kapitän Martin Stertenbrink jedoch auf 2:0 erhöhen, indem er einen an Ingo Garthaus, Leihgabe der 2. Herren, verursachten Elfmeter sicher verwandelte. Kurz vor der Pause erhöhte Björn Vennemann dann noch auf den Halbzeitstand von 3:0.

Nach dem Pausentee kam es bei der “Dritten” wieder einmal zu einer kurzen Schwächephase. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einer sehr schönen Flanke von rechts kam der Gast durch Nils Warskulat zum 1:3 Anschlusstreffer. In der Folgezeit kam Kalkriese zu seiner besten Phase, konnte jedoch nicht weiter verkürzen. Im weiteren Spielverlauf konnte der Gastgeber dann das Spiel immer mehr und mehr beruhigen und wieder unter Kontrolle bringen. Nach 63. Minuten konnte Torben Witte auf 4:1 erhöhen, nachdem er von Pedro Herbert, der mit 3 Torvorlagen glänzen konnte, mustergültig angespielt wurde und mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze vollendete. In der letzten halben Stunde kam Rulle zu immer mehr Chancen wovon Björn Vennemann, Carsten Schnieder und Kai Hespe noch 3 weitere nutzen sollten. Das Tor des Tages war dabei das 6:1 durch Hespe, der einen Freistoß aus etwa 20 Metern direkt im Gehäuse der Gäste unterbrachte und dadurch in seinem ersten Einsatz für die “Dritte” ein erstes Ausrufezeichen setzen konnte. Am Ende ein hochverdienter 7:1 Sieg, nach anfänglichen Schwierigkeiten.

Am kommenden Sonntag bedarf es einer Leistungssteigerung wenn das Auswärtsspiel beim Absteiger und Tabellenführer BW Hollage 3 am Benkenbusch ansteht. Anstoss ist am 20.09. um 15 Uhr.