Hier trifft Julian Rossberg zum 4:0.

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres haben die Fußballer der Ersten Herren mit 6:1 (3:0) gegen Holzhausen gewonnen.

Nach jahresübergreifend sechs Pflichtspielen auf fremden Plätzen in Folge feierte der TuS die Rückkehr auf den Ruller Rasen. Dieser erwies sich nach Vorbereitung und Spielen auf Kunstrasen glücklicherweise nicht als Stolperstein, auch wenn der doch recht holprige Platz durchaus seine Gefahren bot. Doch die Eintracht, bei der Jona Miletic und Tommy Claushallmann für Tim Dauwe und Jan Eichmeyer in die Starelf rückten, war in diesem Spiel von Beginn an hellwach und erzielte schon nach wenigen Minuten die Führung. Julian Hawighorst profitierte von einem langen Ball und schoss am Ende über den herausgestürmten Gäste-Torwart hinweg das 1:0 (4.). Die Gäste überließen Rulle den Ball, die sich um einen sauberen Spielaufbau bemühten. Hier und da wurde defensiv aber etwas zu nachlässig agiert, sodass Holzhausen zu einem Freistoß in Strafraumnähe sowie einem Abschluss im Sechszehner kam, was beides aber nicht zum Erfolg führte. So schlugt Rulle eiskalt zu. Nick Claushallmann steckte auf Julian Rossberg durch, der den Ball über den Gästetorwart ins Tor lupfte (21.). Das 3:0 in der 33. Minute war dann Folge eines Missverständnisses zwischen Torwart und Abwehrspieler, die ineinandergerieten. Den freiliegenden Ball nahm Hawighorst auf und schob zur komfortablen Führung ein.

Rulle macht halbes Dutzend voll

Die erste Chance der zweiten Hälfte hatte Nick Claushallmann, der nach einem langen Ball aus spitzem Winkel an Torwart Tobias Winter scheiterte. Die nachfolgenden Minuten zitieren wir einmal den Liveticker: “Das Spiel gibt aktuell nicht viel her. Holzhausen kann nicht so wirklich, Rulle muss nicht.” Doch dann ging es schnell, Hawighorst auf Moritz Schlüter, und der auf Rossberg. 4:0, die Entscheidung (65.). Doch noch nicht das Endergebnis. Holzhausen kam zum Ehrentreffer per Elfmeter, nachdem die Eintracht in der Entstehung inkonsequent agierte. Nils Janßen verlud Leon Siebrands (74.). Davon noch einmal angestachelt, versuchte Rulle es weiter offensiv. Julian Hawighorst wurde noch zweimal von Nick Claushallmann bedient (85./87.) und erzielte seine Treffer drei und vier des Tages.

Neben dem Sieg konnte sich die Mannschaft auch über die fußballerische Rückkehr der Langzeitverletzten Noah Maghrebi und Tommy Claushallmann freuen.

Am kommenden Wochenende ist Rulle wieder auswärts gefordert. Am Sonntag, 15 Uhr, spielt die Mannschaft beim SC Glandorf, der mit vier Siegen und zwei Niederlagen eine starke Rückserie spielt. Das Hinspiel gewann Rulle mit 3:0.

Aufstellung: Siebrands – Miletic, Escher (80. N. Maghrebi), Horn (68. Bartke), Liegmann (62. Böwer) – Schlüter, Meyer (68. Dauwe), T. Claushallmann, N. Claushallmann – Rossberg, Hawighorst

Foto: Michael Moormann