Am Sonntag Nachmittag gewannen die Erste-Herren-Fußballer der Eintracht mit 2:1 (2:0) gegen die SG Voltlage. In einer langen einseitigen Partie, verpasste es Rulle, endgültig den Deckel auf das Spiel zu machen.

Rulle startete selbstbewusst in die Begegnung mit dem “Angstgegner”, der vor einigen Wochen im Pokal erfolgreich war. Bereits in der 6. Minute legte Lukas Wellmann geschickt auf Julian Hawighorst ab, der seinen zehnten Saisontreffer erzielte. Als Voltlage nach einer Viertelstunde etwas besser ins Spiel kam, schlug Rulle zu. Hawighorst auf Julian Rossberg: 2:0 (23. Minute). Bis zur Pause kontrollierte Rulle weiter das Geschehen und erspielte sich auch hochkarätige Chance, doch sowohl Jannis Pfeiler (37.) als auch Rossberg (42.) verpassten die wahrscheinliche Vorentscheidung.
Auch direkt nach der Pause ging ein Kopfball von Rulle leider nur an die Latte. So hielt man die Gäste im Spiel, die ihrerseits mehrere Standards bekamen, die aber vorerst verteidigt werden konnten. Nachdem Rossberg in der 67. Minute mit einem Kopfball erneut knapp scheiterte, schlugen die Gäste doch noch zu. Daniel Dreising reagierte nach einer Ecke am schnellsten und traf aus dem Gewühl heraus zum 1:2. So gab es eine logischerweise und selbst verschuldete spannende Schlussphase, doch das Ergebnis hielt und die drei Punkte gehen verdientermaßen an die Eintracht, die vor allem eine sehr gute erste Halbzeit spielten.
Somit bleibt Rulle weiterhin an den Spitzenreitern aus Hollage II und Quakenbrück dran. Im Nacken sitzen Kalkriese und Neuenkirchen, die sich derzeit ebenfalls keine Blöße geben. Für die Eintracht gilt, nicht müde zu werden und weiterhin hungrig nach Erfolgen zu sein. Sowohl vorne als auch hinten muss dabei aber wieder zu mehr Konsequenz gefunden werden. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag (18.30 Uhr) in Ankum II statt.