Ü-40 Masters 2014 in Rulle

Das Foto zeigt die siegreiche Manschaft des TuS Hilter
Das Foto zeigt die siegreiche Manschaft des TuS Hilter

Am 14.06.2014 richteten die Alten Herren ihr jährliches Turnier für Ü-40 Mannschaften aus. 14 Teams aus den Fußballkreisen Stadt und Land sowie aus der westfälischen Nachbarschaft spielten auf 3 Plätzen um den Sieg. Zuerst ging es aber um das Erreichen des Viertelfinales. In der Gruppenphase setzen sich folgende Vereine durch und es kam zu diesen Paarungen Rulle – Lechtingen, Hollage – Belm, Lengerich – Vehrte und Pye – Hilter. In diesen Partien gewannen Rulle, Hollage und Hilter nach Neunmeterschießen. Allein Lengerich schaffte einen Sieg innerhalb der Spielzeit von 12 Minuten und das sogar souverän mit 4 : 0. Im Halbfinale verlor Hollage gegen Hilter mit 0 – 2 und Rulle gegen Lengerich diese Entscheidung fiel wieder im Neunmeterschießen. Somit war das Finale perfekt, Vorjahressieger Preußen Lengerich, die ihren Titel unbedingt verteidigen wollten traf auf den TuS Hilter. Doch da hatten sie die Rechnung ohne die stark aufspielenden Hilteraner gemacht. Nach Ende der normalen Spielzeit stand es Unentschieden. In dem Neunmeterschießen hatte die Mannschaft aus Hilter mehr Glück und reihte sich in die Liste der Sieger des Masters ein. In einem Neunmeterschießen um den 3. Platz gewann Rulle gegen den Nachbarn aus Hollage.

Bürgermeister Ulrich Belde übergibt den Pokal an den TuS Hilter, daneben der 1. Vorsitzende Hans-Hermann Schiebe und Mitorganisator Christian Wöstmann

Bürgermeister Ulrich Belde übergibt den Pokal an den TuS Hilter, daneben der 1. Vorsitzende Hans-Hermann Schiebe und Mitorganisator Christian Wöstmann

Auch das Masters 2014 war wieder ein toller Erfolg. Bei wunderbarem Fußballwetter wurde auf dem Platz um den Sieg gekämpft und nach dem Spiel gemeinsam bei Kaffee, Kuchen, Würstchen oder Bier über die eine oder andere Situation diskutiert. Auch ehemalige Mannschaftskollegen trafen sich wieder und philosophierten über die guten alten Zeiten. Die Teilnehmer waren rundum zufrieden und viele haben bereits für das nächste Jahr wieder zugesagt. Allen Helfern und besonders den Schiedsrichtern ein herzliches Dankeschön. Bis zum nächsten Jahr!