Rulle meistert Vorrunde bei Indoor-Cup

Lukas Göttsche versucht sich gegen zwei Wallenhorster durchzusetzen. Foto: David Ebener

Besser verkaufen, als im vergangenen Jahr. Das war das primäre Ziel der Ruller Eintracht bei der Vorrunde des Indoor-Cups in Belm. Am Ende qualifizierte man sich verdient als Gruppenerster vor Hollage I und dem TSV Venne.

Dabei fing das Turnier eigentlich nicht gut an. Gegen die Reserve vom TSV Wallenhorst lag Rulle bereits 0:2 zurück. Doch Magnus Horn, Chris Adler und Julian Terglane drehten die Partie zugunsten der ganz in schwarz gekleideten Ruller und sorgten für einen positiven Start ins Turnier.
Das zweite Spiel gewann Rulle dann souveräner gegen Belm II. Die Tore erzielten Julian Hawighorst (2) und Tim Wellmann.
Erneut eine enge Kiste wurde es unnötiger Weise gegen den Hunteburger SV um Spielertrainer Sascha Bruning. Nach dem 0:1 für Hunteburg schossen Chris Adler und Magnus Horn die Führung für Rulle heraus, die postwendend von Bruning gekontert wurde. Per Neunmeter traf Adler dann zum 3:2-Erfolg für die Eintracht.
Gegen den Favoriten aus Hollage sollte also mindestens ein Punkt her, um das Weiterkommen zu sichern. Hier zeigte Rulle seine beste Turnierleistung, spielte sehr diszipliniert und ließ sich auch durch das 0:1 von Yannick Strößner nicht aus der Ruhe bringen. Kurz vor Schluss glich Tim Wellmann nach Vorarbeit des emsigen Lukas Bartke aus.
So gab es zum Abschluss noch die Frage, an welcher Stelle sich Rulle für die Endrunde qualifiziert. Die Antwort darauf gab Sebastian Böwer 15 Sekunden vor Schluss als er mit einem tollen Gewaltschuss Höhe Mittellinie das 3:2 für Rulle besorgte. Zuvor lag das Team erneut mit 0:2 in Rückstand, bewies aber zum wiederholten Male Moral und drehte die Partie. Die Treffer zum Ausgleich erzielten Horn und Wellmann.

Nun geht es kommenden Sonntag zur Zwischenrunde/Endrunde nach Belm. In einer Gruppe mit Wallenhorst I und Bohmte (beide Bezirksliga) sowie Hollage II und Venne (beide Kreisliga) ist alles drin – vom ersten bis zum letzten Platz scheint alles möglich zu sein. Das erste Spiel gegen die am vergangenen Sonntag stark aufspielenden Wallenhorst wird zeigen in welche Richtung es gehen kann. Anstoß dieser Partie ist um 13 Uhr!