Rulle macht es sich zu schwer

Die Geschichte des Spiels in der Kreisliga Nord zwischen dem TuS Eintracht Rulle und Aufsteiger TuS Badbergen ist schnell erzählt. Gegen defensiv sehr disziplinierte Gäste fand die Eintracht kein Durchkommen. Am Ende musste sich das Team um Kapitän Patrick Ruhland mit einem 0:0 zufrieden geben. Über die gesamte Spieldauer ließ Rulle die nötige Konsequenz im Angriffsdrittel vermissen, viel zu häufig verlegte man sich auf Einzelaktionen, die für die kompakten Gäste leicht zu verteidigen waren. Zu überhastet schloss man die eigenen Angriffe ab, anstatt sich auf seine fußballerischen Qualitäten zu besinnen. Anfang der zweiten Halbzeit baute die Eintracht den größten Druck auf, ein Treffer lag in der Luft, doch sollte es beim torlosen Unentschieden bleiben gegen Gäste, die vor allem über den schnellen Andre Ringkamp immer wieder versuchten Nadelstiche zu setzen.
Man sieht, dass man in dieser Liga nichts geschenkt bekommt und dass man sich drei Punkte Woche für Woche hart erarbeiten muss. Darauf wird es auch die kommenden Spiele ankommen: Leidenschaft, Entschlossenheit und gleichzeitig Ruhe bewahren. In 90 Minuten ist so viel möglich.