Neues Outfit für die jüngsten Mädchen

Die Ruller Mädchemannschaft im Edeka Markt Düttmann
Die Mädchen-Mannschaft vom TuS Eintracht Rulle im neuen Trikot mit Sponsor Guido Gartmann

E-Center Dütmann sponsert Trikots für die neue Fußball Mädchenmannschaft des TuS Eintracht Rulle

Die U7 Fußball-Mädchen des TuS Eintracht Rulle bedanken sich herzlich bei Guido Gartmann, dem Inhaber vom E-Center Dütmann, für den neuen Trikotsatz. Auch ein Dankeschön geht an den Förderkreis Fußball, der den Kontakt erst möglich gemacht hat. Anlässlich der Trikot-Präsentation im E-Center Dütmann in Wallenhorst Zentrum konnte sich der Unternehmer von einer schlagkräftigen, 15-köpfigen Mädels-Truppe überzeugen. Auch er war überrascht, so viele fußballinteressierte Mädchen zu treffen und lud sie zur Turnierteilnahme beim nächsten Dütmann Cup ein. Um der Wichtigkeit einer gesunden Ernährung und Lebensweise Nachdruck zu verleihen, durfte sich jedes Kind ein Teil Obst aussuchen.
Die Motivation zur Gründung dieser Mannschaft liegt in der Tatsache, dass in Rulle und Umgebung fußballspielende Mädchen gerade in jungen Jahren sehr rar sind. Die Mädchen, die in Jungen-Mannschaften sich überhaupt trauen mitzuspielen, kommen oft nicht zum Zuge und hören wieder auf. Nur selten setzt sich ein Mädchen in einer Jungenmannschaft durch. Das Mithalten scheint äußerst schwer zu sein. Dieses hat sicherlich verschiedene Gründe… und trotzdem wollen viele Mädchen Fußball spielen!
In den Übungsstunden wird balanciert, gehüpft, gesprungen, mit Bällen gedribbelt, Bälle gefangen und geworfen und um die Wette gelaufen. Das Ganze wird größtenteils als Spiele und Wettkämpfe durchgeführt und na klar oft mit Bällen unterschiedlichster Art. Besonders beliebt sind Fangspiele, Staffelwettläufe mit Einlagen und Spiele wie Brennball oder Völkerball – und natürlich der „Fußball“ selbst.
In jüngster Zeit werden jetzt auch „echte“ Fußballspiele in der Fair-Play-Liga bestritten. Da die Gruppe das einzige Mädchenteam in der Altersklasse im Landkreis Osnabrück ist, spielen sie ausschließlich gegen Jungen. Höhepunkt der Saison war die Teilnahme am Franz-Grammann-Turnier in Quakenbrück mit über 200 teilnehmenden Mannschaften, bei dem sich die Mädchen nicht verstecken brauchten. Kommentar eines Mädchen zur ersten Turnierteilnahme überhaupt: “Turniere sind das Beste, weil da so viele Leute zuschauen!“ – Noch kommen des Öfteren vor Spielbeginn Kommentare wie „Baby-Mädchen“ oder „Spielt doch lieber mit Puppen“ doch diese Bemerkungen verstummen sofort nach Spielbeginn, denn nicht selten gewinnen auch die Mädchen!
K. K.