Jahreshauptversammlung am 17.03.2017 in der Gaststätte Nieporte

Vorstandsmitglieder nach der Wahl 2017
Der alte und neue Vorstand des TuS Eintracht Rulle

Am 17.03.17 waren die Mitglieder zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung im

Der 1. Vorsitzende Hermann Schiebe begrüßt die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung

Saal Nieporte eingeladen. Der 1. Vorsitzende Hans-Hermann Schiebe begrüßte die zahlreichen Teilnehmer unter ihnen auch die Ehrenmitglieder Heinz Moormann und Günter Witte. Danach wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht.

 

Als nächstes stellte Marc Knuffmann den Geschäftsbericht vor. Gleich beim ersten Punkt, den Mitgliederzahlen, verkündete er einen negativen Trend. Nach einem deutlichen Anstieg im vorletzten Jahr, nun ein weiterer Rückgang um 53 Mitglieder gegenüber 2016, das entspricht einem Abgang von 3.25 %. Andere Vereine des Landkreises haben in den letzten Jahren 10% und mehr ihrer Mitglieder verloren, aber dennoch ist diese Entwicklung mit Sorge zu betrachten. Eine frühere Konfrontation mit diesem Thema wurde durch das große Neubaugebiet im Ruller Esch verhindert. Der TuS bleibt aber weiterhin einer der mitgliedsstärksten Vereine in der Region. Erfreulich ist besonders die hohe Zahl an Kindern und Jugendlichen im

Geschäftsführer Marc Knuffmann bei der Jahreshauptversammlung 2017

Geschäftsführer Marc Knuffmann berichtet über das abgelaufene Geschäftsjahr

Verein, wobei der Anteil erstmalig seit der Ära Knuffmann unter 40% sank. Um die Mitglieder an den Verein zu binden und neue zu gewinnen, so Knuffmann, ist es wichtig das Sportangebot zu erhalten, wo möglich auch auszubauen. Eine Kooperation mit Nachbarvereinen ist dahingehend durchaus denkbar.
Eine im vergangenen Jahr angekündigte eventuelle Unterbringung von Flüchtlingen in der kleinen Sporthalle, ist aus sportlicher Sicht zum Glück nicht eingetreten, was aufgrund der derzeitigen politischen Lage aber jederzeit wieder ein Thema werden könnte.

Im Vorfeld der Versammlung haben alle Abteilungen ihre Berichte eingereicht, sie waren in einem Heft zusammengefasst und lagen aus.
Die wirtschaftliche Lage des Vereins zeigt sich äußerst positiv. Mit einem effizient ausgerichteten Haushaltsplan wurde ein Rekordüberschuss erzielt. Dies geschah in voller Absicht, da in naher Zukunft nicht unerhebliche Steuernachzahlungen für die Feierlichkeiten zum 90. Jubiläum 2014 und der Revival-Party 2015 anstehen. Weiter Gelder werden dieses Jahr für Renovierungsarbeiten im Clubhaus benötigt. Zudem ist die Heizungsanlage am Sportplatz nicht mehr die Jüngste.
Das Clubhaus selbst, ist seit letztem Jahr eine offizielle Sky-Sportsbar, wobei die neuerlichen Vertragsverhandlungen über eine weitere Zusammenarbeit entscheiden. Einen besonderen Dank richtete Marc Knuffmann an die Mitglieder der Thekenteams. Seit über 20 Jahren wird das Clubhaus ehrenamtlich an mehreren Tagen in der Woche geöffnet und bietet so einen Treffpunkt für Vereinsmitglieder. Weitere Teams sind herzlich willkommen. Auch aus finanzieller Sicht ist das Clubhaus eine tragende Säule im Verein.
Das Vereinsleben ist ohne Ehrenamtliche nicht möglich. Als Beispiel nannte Knuffmann, den mittlerweile über die Grenzen unserer Gemeinde bekannten und vielgelobten Weihnachtsmarkt am Ruller Haus. Zur jährlichen Dankeschön-Party wurde wieder ca. 120 Einladungen ausgesprochen.
Aber es werden dringend weitere ehrenamtliche Helfer benötigt, wie Christian Wöstmann in seinem Abteilungsbericht anmahnt. Er sieht vor allem im Herrenbereich-Fußball noch potenzielle Jugendtrainer.

 

Die Teilnehmer folgten interessiert den Ausführungen des Vorstands

In diesem Jahr wird es eine weitreichende Personalveränderung geben. Annelie Schnieder als hauptamtliche Sportlehrerin geht in den Ruhestand. Sie ist ohne Unterbrechung seit 1990, im Bereich Turnen, für den TuS tätig. Die Stelle wird nicht wieder mit nur einer Person besetzt, sondern die Stunden werden auf mehrere Schultern verteilt. Einige Stunden sind bereits vergeben, aber es werden immer noch neue geeignete Kräfte gesucht. Annelie steht diesen dann anfangs mit Rat und Tat zur Seite.
Der Kassenwart Klaus Sprengelmeyer stellte in seinem Bericht die Einnahmen und Ausgaben gegenüber. Wie bereits im Geschäftsbericht geschildert, mit einem gezielt geplanten Plus für die zu erwartenden Ausgaben. Die Kassenberichte der eigenständigen Abteilungen Tennis und Basketball zeigten ebenso wie das Clubhaus ein nahezu ausgeglichenes Geschäftsjahr. Alle gingen mit einem Vortrag in das Jahr 2017.
Die Kassenprüferin Ulrike Klenke bestätigte der Versammlung eine anstandslose und vor allem übersichtliche Buchführung. Auf Antrag wurde der Vorstand durch das Gremium entlastet.
Zur Wahl stand dieses Jahr, bis auf den ersten Vorsitzenden, der komplette Vorstand. Alle bisherigen Amtsinhaber stellten sich wieder zur Wahl und wurden ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Sigrid Nyhoff und Mike Buddecke wurden als Kassenprüfer gewählt.

Vorstandsmitglieder nach der Wahl 2017
Der Vorstand v. li.: 3. Vorsitzende: Benno Brinkschröder, stellv. Kasssenwart: Josef Stallkamp, 1. Vorsitzender: Hans-Hermann Schiebe, stellv. Geschäftsführerin: Verena Mertens, Kassenwart: Klaus Sprengelmeyer, 2. Vorsitzender: Nils Figas u. Geschäftsführer: Marc Knuffmann
Auf Initiative eines Vereinsmitgliedes und in Absprache mit dem Vorstand wird in diesem Jahr erstmalig einen Sportlerball veranstaltet. Ein neu zu bildender Festausschuss um Sascha Schürmann, wird in Kürze die Planungen aufnehmen. Das Wichtigste steht bereits fest, der Termin; am 29.09.2017 wird in der Vereinsgaststätte Nieporte die Premierenfeier starten. Also, Termin vormerken und mitfeiern.
Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende Hans-Hermann Schiebe bei allen Mitgliedern für Ihre Aufmerksamkeit.