F2 Jugend – zu Besuch bei Fortuna Köln

Einlaufkinder bei Fortuna Köln

Seit ungefähr einem Jahr pflegen die Kicker der F2- Jugend eine Patenschaft mit dem gebürtigen Ruller und heutigem Kapitän der Fortuna Daniel Flottmann. Mehrmals im Jahr besucht er die Kleinen beim Training oder fiebert sogar bei Punktspielen von der Seitenlinie mit. Dies war nun auch der Anlass die Kleinen zu sich nach Köln einzuladen um mit ihm gemeinsam beim Spiel Fortuna Köln gegen den VfL Osnabrück ins Stadion einzulaufen.

Somit machte sich am Samstag den 03.12.2016 um 9:00 Uhr ein 50 köpfiger Tross von Kinder, Eltern und Betreuern auf dem Weg zum Südstadion nach Köln. Dort wurde man zunächst einmal herzlich von David Picht von Fortuna Köln in Empfang genommen. Während die Eltern sich zur Haupttribüne des Stadions begaben, zogen sich die Kinder für ihren großen Auftritt im Kabinentrakt, wo auch der VfL untergebracht war, um. Kurz vor Spielbeginn bekamen die Jungs nun endlich Daniel zu sehen, der alle persönlich abklatschte. Zusammen mit den Fußballprofis lief man dann mit großen Herzpochen, das Spiel wurde nämlich live im WDR übertragen, ins Stadion ein. Danach zogen die Kinder sich wieder um und begaben sich zu ihren Eltern auf die Haupttribüne. In der Halbzeitpause kam Fred, das Maskottchen der Fortuna, zu uns und die Kinder konnten Fotos mit ihm machen. Das Spiel endet 1:1.

Nach dem Spiel kam Daniel noch einmal zu uns um seine „Patenkinder“ in den Kabinentrakt zu holen. Dort ergriffen alle Kinder die Möglichkeit Autogramme sowohl von den Profis von Fortuna Köln als auch vom VfL Osnabrück zu ergattern. Der VfL hatte sogar vorgesorgt und jedem Kind ein Autogrammkartenset für die aktuelle Saison von allen Spielern handsigniert überreicht.

Als absoluten Höhepunkt wurden die Jungs von Daniel sogar in das Heiligtum, die Kabine von Fortuna Köln, genommen, dort konnten sie den Umkleide sowie den Regenerationsbereich bewundern.

Um 16:30 Uhr verließ der Tross Köln mit dem Bus in Richtung Heimat mit dem Gefühl ein ganz besonderen Tag erlebt zu haben.

Daniel Flottmann zusammen mit Joe Enochs