Erste holt Sieg der Moral

Julian Rossberg im ungewohnten schwarz-gelb

Unter der Woche war Rulles Stürmer und Bayern-Fan Julian Rossberg mit einem Dortmund-Trikot beim Training noch auf Abwegen. Am Sonntag beim Spiel gegen Bramsche war der 21-Jährige kurz vor dem Ende hellwach und entschied mit seinem Doppelpack in der 85. und 86. Minute das Spiel gegen den 1. FCR Bramsche.

Die Erleichterung war groß, als Schiedsrichter Frank Rust die Zweite Halbzeit nach 53 Minuten abpfiff. In einer über weite Strecken schwachen Kreisliga-Partie war es ein Wechselbad der Gefühle. Rulle war in der ersten Hälfte spielbestimmend und ging verdientermaßen nach 19 Minuten durch Chris Adler in Führung, nachdem sich Julian Hawighorst stark durchgesetzt hatte. Zuvor hatte Bramsche zwei Einschussmöglichkeiten, doch insgesamt lag das optische Übergewicht auf Seiten der Eintracht. Die agierten hin und wieder allerdings etwas zu zaghaft in den Zweikämpfen und ließen Tempo im Spielaufbau vermissen. Die gefährliche Offensive der Gäste fand darüberhinaus aber nicht statt.

In Durchgang zwei fand das Spiel überwiegend zwischen den Strafräumen statt. Rulle ließ Bramsche allerdings immer mehr ins Spiel kommen und musste in der 62. Minute den Ausgleich durch Nicklas Barrenpohl hinnehmen. Schlimmer kam es eine Viertelstunde später, als sich Justin van den Berg durchsetzte und erneut Barrenpohl in der Mitte fand. Nach dem Schock steckte Rulle nicht auf. Zweimal fand ein Schnittstellenpass den durchstartenden Julian Rossberg, der jeweils vor Gäste-Torwart Lukas Richter die Nerven bewahrte und das Spiel erneut drehte.
Nur zwei Minuten später parierte Michele Bolduin stark gegen Raphael Kaunas. Auf der anderen Seite hätte Chris Adler beinahe das 4:2 erzielt. Doch es blieb spannend, auch weil das Spiel nicht abgepfiffen werden sollte. So gab es nochmal eine Ecke für Bramsche, doch mit etwas Glück und Geschick vereitelte Rulle den Ausgleich und konnte sich am Ende über einen wichtigen Dreier freuen.

Das Spiel zeigte, woran die Mannschaft noch arbeiten muss. Das nächste Spiel gegen Neuenkirchen wird die nächste Bewährungsprobe.