Bolduin rettet verdienten Sieg in Neuenkirchen

Vorbereiter und Torschütze : Jannis Pfeiler

Durch einen unterm Strich verdienten 3:1 (0:0)-Erfolg in Neuenkirchen zog unsere Erste an dem Konkurrenten in der Tabelle vorbei. In derersten halben Stunde sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den Gast aus Rulle. Kleinere Möglichkeiten konnten aber nicht genutzt werden. Auch eine gefährliche Ecke in der 35. Minute brachte keinen Erfolg. Bis zur Pause schaltete der Gast etwas zurück und wirkte nicht mehr ganz konzentriert. Gefahr für das eigene Gehäuse entstand aber nicht. So ging es mit 0:0 in die Pause. Mit Julian Hawighorst startete Rulle in den zweiten Abschnitt. Der 22-Jährige War zuvor bereits in der 13. Minute aufgrund einer leichten Knöchelblessur ausgewechselt worden. Es sollte sich auszahlen, denn in der 55. Minute verwertete er den schönsten Angriff zur Führung. Michael Wöstmann sah mit einem weiten Ball Jannis Pfeiler, der Hawighorst im Zentrum mustergültig bediente. Bereits vor dem Treffer hätten zwei Tore fallen müssen. Zunächst hatte Rulle Glück, als der quirlige Dennis Miller haarscharf am Tor vorbei zielte, dann traf Wöstmann nach einem Freistoß nur die Latte. Nur sieben Minuten nach der Führung setzte Julian Rossberg energisch einen Neuenkirchener Verteidiger unter Druck, sodass der Ball bei Jannis Pfeiler landete, der im eins-gegen-eins gegen den Torwart keine Probleme hatte: 2:0! Danach hatte Rulle ein paar Schwierigkeiten Ruhe ins Spiel zu bringen. Einige Bälle wurden zu schnell verloren. Dennoch ergaben sich aussichtsreiche Konterchancen, die in dieser Phase einfach konsequenter genutzt werden müssen. So kam Neuenkirchen etwas überraschend – zuvor gab es zwei Distanzschüsse – zum Anschlusstreffer. Eine Flanke von Malte Goltsche köpfte Dennis Holstein ins Eck und brachte wieder Spannung in die Partie,  die tatsächlich noch fast gekippt wäre, hätte Michele Bolduin nicht eine super Reaktion in der 90. Minute gezeigt. So ergab sich im Gegenzug noch eine Chance für Rulle. Mathias Meyer ging in den Strafraum, wurde gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jan Stromberg sicher. Damit stand der Sieg endgültig fest. Betrachtet man das ganze Spiel, geht der Erfolg in Ordnung. Das bestätigte auch Marunde-Wehmann, Trainer der Gastgeber. Gegen einen guten Gegner konnte man sich im Vergleich zur Vorwoche steigern. Der nächste Gegner Kalkriese wird erneut eine harte Prüfung.

An dieser Stelle darf sich die Mannschaft auch bei den vielen Zuschauern aus Rulle bedanken, die auch zu den Auswärtsfahrten regelmäßig kommen. Die Unterstützung tut gut 🙂