1. Camp-Tag - 4.10.Überraschungstag - 5.10.Kick`n Legends Old School2. Camp-Tag - 6.10.3. Camp-Tag - 7.10.

1. Camp-Tag  – 4.10.2016

Lange hatten die 80 Camp-Teilnehmer dem ersten Tag entgegen gefiebert. Am 4.10.2016 um 9.30 Uhr ging es dann langsam los. (Fast) alle Kids kamen in ihren Trainingsanzügen, hängten Fußballklamotten – so weit sie nicht am Körper getragen werden mussten – an den Haken, sammelten sich in ihren Gruppen mit entsprechenden Betreuern und schon begannen die ersten 4 Einheiten des 1. Camp-Tages, der fußballerisch als „Tag des Passes“ geplant war. Dabei wechselten spielerische und mehr inhaltliche Übungen permanent ab, um die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder möglichst lange hoch zu halten. Zwischen den Sequenzen gab es immer Getränke- und „Ausrast-Pausen“ bevor man die nächste Übung beim nächsten Trainer anzugehen hatte.

Die folgenden Bilder zeigen viele verschiedene Jugendfußballer des Camps bei unterschiedlichsten Übungen des ersten Tages …

Überraschungs-Tag – 05.10.2016

Am eigentlich zweiten Camp-Tag stand vormittags zunächst der Besuch der Illoshöhe an, wo bekanntlich der VfL trainiert. Dort sammelten sich nach kurzer Fahrt im Reisebus bzw. Privat-PKWs der gesammelte Tross auf der Tribüne. Joe Enochs kam daraufhin mit einigen Spielern der 1. Mannschaft dazu – u.a. Christian Groß, Marius Gersbeck, Kwasi Wriedt, Tobias Willers – und teliten sich den 8 Camp-Truppen zu, um mit diesen zusammen ein Quiz rund um den Vfl zu lösen. Bereitwillig stellten sich die Vfl-Spieler – allen voran muss man hier Newcomer Kwasi Wriedt nennen – für Selfies und Autogramme und ein gemeinsames Foto zur Verfügung. Daraufhin hielten die Ex-Profis unter dem Dach der Illoshöhe eine „Presse-Konferenz“ ab, bei der die jugendlichen Campteilnehmer alles fragen durften, was interessierte. Dabei entlockte man u.a. Steffen „Baumi“ Baumgart das eine oder andere Detail aus seiner Laufbahn, u.a. Siege und Tore gegen den FC Bayern (ist heute ja auch nicht mehr alltäglich ….).

Im 2. Teil dieses Überraschungstages ging es zum Hof Padeffke ins Maislabyrinth, wo die Camp-Gruppen Aufgaben gemeinsam zu bewältigen hatten. Anschließend gab´s Kuchen für alle und die Jugendfußballer hatten ausgiebig Zeit, sich mit Strohballen-Stemmen die Zeit zu vertreiben. Ein paar Fußbälle waren auch schnell aufgetrieben, so dass auch gekickt werden konnte. Alles in allem ein schöner, abwechslungsreicher Tag …

Kick´N Legends Old School

Im Rahmen des Fußball-Camps nutzte man die Anwesenheit der renommierten Ex-Profis, um ein Freundschafts-Altherren-Turnier zu bestreiten. Neben der Mannschaft mit den Profis (Kick´N Legends) nahmen zudem daran teil ein Team aus Camp-Sponsoren und Jugendtrainern (Kick´N Sponsors) und die Ü32 Teams von BW Hollage, SF Lechtingen und TuS Eintracht Rulle.

Die Kick`N Legends waren vertreten mit den Ex-Profis Ivan Klasnic, Mike Rietpietsch, Marco Weißhaupt und Steffen Baumgart. Im Turnierverlauf wurde insgesamt sehr fairer Fußball gezeigt, aber leider auch ein bisschen mit Toren gegeizt … Am Ende gewann der Lokalmatador TuS Eintracht Rulle vor den Kick`N Legends, das Team aus Sponsoren und Jugendtrainern belegte ungeschlagen den 4. Platz !!! Im Laufe des Abends waren etwa 200 Zuschauer am Platz, so dass man das Turnier absolut als Erfolg werten darf.

Die Spielpaarungen:
TuS Eintracht Rule Kick´N Legends   0  : 1
Kick`N Sponsors SF Lechtingen   1  : 1
SF Lechtingen Kick´N Legends   1  : 1
BW Hollage Kick`N Sponsors   0  : 0
BW Hollage Kick´N Legends   1  : 1
TuS Eintracht Rulle SF Lechtingen   1  : 0
TuS Eintracht Rulle Kick`N Sponsors   1  : 1
SF Lechtingen BW Hollage   0  : 1
Kick´N Sponsors Kick´N Legends   1  : 1
BW Hollage TuS Eintracht Rulle   0  : 1

2. Camp-Tag – 06.10.2016

Der 2. Camp-Tag war der „Tag der Farben“. Viele Übungen hatten mit Farben zu tun, um zum einen das Konzentrationsvermögen zu schulen – durchdribbeln eines farbigen Parcours in einer bestimmten zu merkenden farbigen Reihenfolge – zum anderen lassen sich damit viele fußbalerische Übungen spielerisch verbinden: Torschussübungen, Übung des Koordinationsvermögens, Dribbeltraining, …  Wie am Ex-O ersten Tag durchliefen alle Gruppen im Laufe des Vor- und Nachmittags alle aufgebauten Übungen, die von den Profis bzw. Kick`N Body-Coaches geleitet wurden, zusätzlich unterstützt von einem TuS-Jugendtrainer. Extra für diesen Camp-Tag war Ervin Skela frühmorgens von Frankfurt herüber gekommen (die anderen Tage warteten andere berufliche Verpflichtungen) und wurde von den Nachwuchskickern mit anhaltendem „Ervin, Ervin“ – Rufen begrüßt. Alle Übungen waren wieder sehr abwechslungsreich und forderten alle im Fußball wichtigen Kompetenzen. Die Ex-Profis zeigten auch an diesem Tag wieder nachdrücklich, dass ihnen die individuelle Entwicklung eines jeden Spielers auch innerhalb der Übungssequenzen am Herzen lag. Das merkten die Spieler deutlich und legten sich in Folge dessen noch mehr ins Zeug …

3. Camp-Tag – 07.10.2016

Am letzten Camp-Tag – der wie die drei anderen davor wiederum trocken blieb – stand nach kurzer Aufwärmphase mit Kay, ein campinternes Fußballturnier an. Dafür wurden 4 gemischte Mannschaften aus den Gruppen A-D und vier gemischte Teams aus den Gruppen E-H gebildet, die jeweils die Teams OmaN, Costa Rica, Indien und Chile darstellen sollten. In der Turnierform „Jeder gegen Jeden“ mit Hin- und Rückspiel wurde jeweils die 1. Halbzeit von dem „MINI“-Team des Landes ausgespielt und die 2. Halbzeit von dem „MAXI“-Team. Am Ende gewann überraschend Costa Rica vor Chile und Indien. Die von „Baumi“ gecoachte Truppe wurde Letzter.

Nach abschließendem Mittagessen wurde zunächst Mensch-Ärger-Dich-Nicht-Sieger Hannes geehrt und das siegreiche Team des Überraschungstages. Dann bekamen alle Gruppen ihre Urkunden überreicht und gingen mit Urkunde, Trainingsanzug, Ball und Trinkflasche und einem breiten Lächeln im Gesicht kaputt und zufrieden wieder nach Hause.

Ein tolles Camp endet nicht ohne Danke-Schön an alle Sponsoren, das Orgateam um Ralf, Frank, Kerstin und Christina, die Jugendtrainer (die dafür extra Urlaub genommen haben), das Clubhausteam (dafür, dass offen war) und alle helfenden Hände um die Mittagssituationen herum. Und so ist auch das 2. Fußball-Camp in Rulle als großer Erfolg zu verbuchen.